Große Feier aus dem kleinsten Land Südamerikas

Weltgebetstag: Weltweite Verbundenheit am 2. März

Traditionell am ersten Freitag im März feiern Gemeinden rund um den Erdball den Weltgebetstag. Am 02. März laden auch in Mannheim viele Gemeinden zu diesem besonderen Gottesdienst in ökumenischer Verbundenheit mit den Christinnen und Christen der ganzen Welt ein.

Der Ablauf des Gottesdienstes (Liturgie) wird für den Weltgebetstag immer von Frauen eines bestimmten Landes vorbereitet und dann weltweit in den Gottesdiensten aufgegriffen. 2018 haben Frauen aus Surinam, dem kleinsten Land Südamerikas, die Liturgie erarbeitet.

Surinam liegt an der Küste im Nordwesten Südamerikas und ist weniger als halb so groß wie Deutschland. Die rund 540.000 Einwohnerinnen und Einwohnern haben afrikanische und indische, indigene und javanische, europäische und chinesische Wurzeln. Die Lieder, Gebete und Texte des Gottesdienstes mit dem Titel „Gottes Schöpfung ist gut!“ erzählen von ihrem Land, ihren Hoffnungen und Schwierigkeiten. Dazu gehört beispielsweise die hohe Quecksilberbelastung durch den Abbau von Gold.

Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag
Fr., 02. März 2018, 18:00 Uhr, Schlosskirche